Eines kann man mir mit großer Sicherheit vorwerfen... daß ich, was Essen angeht, äußerst begeisterungsfähig bin. Und das dann auch in ziemlicher Rekordzeit, wenn mich etwas überzeugt. Genau das ist bei diesem Salat passiert.

Bevor ich in meinem Schwall von Lobeshymnen auf dumme Gedanken kommen konnte (Rotkohlsalat-Fanshirts oder Rotkohlsalat-Fahnen vielleicht? :D ), hab ich mich mit einer Schale auf die Couch gesetzt und jeden Bissen mit Genuß verspeist.

Ich glaube, für jeden, der frische, leichte Küche und viel Koriander mag, ist dieser Salat ein Fest!

Wenn man die Mango erst kurz vor dem servieren hineintut, kann man ihn auch gut am Vorabend zubereiten. Also ideal als Beilage zum Grillen in der Natur!

Gefunden habe ich dieses außergewöhnliche Rezept auf dem Blog "shutterbean". Tracy hat dort auch eine tolle, ausführliche bebilderte Anleitung hineingestellt (auf Englisch). Ich habe etwas mehr Dressing gemacht, als in Tracy's Rezept angegeben war, daß der Salat darin richtig schön ziehen kann. Und ich habe die Mandeln heraus gelassen, dafür am Sesam nicht gespart. Die Chilisauce habe ich durch Chilipulver ersetzt.

Was man noch erwähnen sollte: Wer Tofu mag, sollte den Salat unbedingt dadurch ergänzen - nicht nur, weil man besser davon satt wird. Wir haben im Supermarkt Mandel-Nuss-Tofu von Alnatura gefunden. Der nussige Geschmack passt einfach perfekt zu dieser fruchtigen Kombination!




Für 4 Personen als Beilage oder Vorspeise:

1/2 mittelgroßer Rotkohl, in dünne Streifen geschnitten
2-3 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
1-2 reife Mangos, in mundgerechte Würfel geschnitten
1 Bund frischer Koriander, Blätter grob gehackt
2 Orangen, filetiert
3 EL Sesam, in einer Pfanne ohne Öl goldbraun angeröstet
Optional: 1 Packung Mandel-Nuss-Tofu, in kleine Würfel geschnitten

Alle Zutaten für den Salat in eine große Schale geben.


Dressing:
6 EL Reisessig
2 TL brauner Rohrzucker
6 EL Sojasauce "light soy"
paar Tröpfchen Saft aus den ausgepressten Resten der Orangen
1/4 TL Chilipulver
Sonnenblumenöl (Menge nach Geschmack)
Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Das Dressing über den Salat geben und für 1 Stunde ziehen lassen. Schmeckt sowohl aus dem Kühlschrank als auch bei Zimmertemperatur.


Ständig am überlegen, was man kochen könnte?
Beim Spontaneinkauf alles und doch nichts Passendes im Korb?
~~ Mach Deinen Plan: Die Rezepte Liste ~~



Trackbacks


Trackback-URL für diesen Eintrag
    Knusprige Frühlingsrollen mit Seitan-Gemüse-Füllung und scharfem Soja-Koriander-Dip
    Diese Frühlingsrollen sind vegetarisch, können aber anstatt mit Seitan natürlich auch mit Fleisch zubereitet werden. Ganz fantastisch schmeckt dazu der fruchtig-frische Rotkohlsalat mit Mango, Orangen und Sesam! Frühlingsrollen: 9 Blätter TK-Frühl
    Weblog: ooooooh'rangenblog
    Aufgenommen: Jun 12, 23:36
    Knusprige Frühlingsrollen mit (Seitan-) Hack-Gemüse-Füllung und scharfem Soja-Koriander-Dip
    Diese Frühlingsrollen sind vegetarisch, können aber anstatt mit Seitan natürlich auch mit Fleisch zubereitet werden. Ganz fantastisch schmeckt dazu der fruchtig-frische Rotkohlsalat mit Mango, Orangen und Sesam! Frühlingsrollen: 9 Blätter TK-Frühl
    Weblog: ooooooh'rangenblog
    Aufgenommen: Jun 12, 23:41
    Sohnemann 1.0! Hoch soll er Leben! Und lang und glücklich :)
    Ein ganzes Jahr alt - wo ist nur die Zeit hin... Dieses Ereignis haben wir natürlich gebührend mit der Familie gefeiert. Und wenn schon mal alle zusammen an einen Tisch kommen, muss auch das Essen etwas Besonderes sein. Es gab einen herbstlich
    Weblog: ooooooh'rangenblog
    Aufgenommen: Okt 22, 12:53

Kommentare


    #1 Exotisches Obst Fan am 06/20/10 um 11:05
    Hallo Orange :)
    Das Rezept sieht ja ganz lecker aus. Dürfte ich das für meine Webseite über exotisches Obst in der Rezeptesammlung (http://www.exotisches-obst.de/exotisches-obst-rezepte/) übernehmen?
    Vielen Dank und Grüße

    Der Exotisches Obst Fan
    #1.1 orange am 06/21/10 um 10:06
    Hallo! Also von mir aus gerne! Wie geschrieben, habe ich das Rezept selbst auf einem anderen, englischsprachigen Blog gefunden (http://www.shutterbean.com/asian-inspired-mango-orange-slaw/) und ein bißchen an meine Bedürfnisse angepasst. Alle Beteiligten freuen sich sicher über Erwähnung/Verlinkung ;)
    Liebe Grüße
    orange
    #2 Exotisches OBst Fan am 06/21/10 um 12:26
    Hey Orange,
    danke sehr. Verlinkungen sind nun angebracht :-)

Kommentar schreiben


Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.